Anlässlich des nun ausklingenden bundesweiten Tages des Nahverkehrs, bedanke ich mich bei allen Beteiligten mit den folgenden Worten:

„Herzlichen Dank an die Initiatoren des bundesweiten Aktionstages für Nahverkehr. Zu Recht weisen sie auf die Unterfinanzierung im öffentlichen Nahverkehr hin. Gute und funktionierende Angebote in einer Stadt sind für die Attraktivität als Wirtschafts-, Arbeits- und Lebensstandort entscheidend. Dringend erforderliche Aus- und Umbaumaßnahmen müssen auch aus Bundesmitteln zukunftssicher finanziert werden. Die Probleme im Verkehrsbereich sind drängend: nicht barrierefrei ausgebaute Bahnhöfe oder auch marode Tunnel. Mittel für Erneuerungsinvestitionen werden auch in Düsseldorf dringend benötigt. Enormer Handlungsbedarf besteht bei den U-Bahntunnelbauten zwischen Düsseldorf und Duisburg. Diese müssen saniert werden, sonst fährt bald keine U-Bahn mehr zwischen den beiden Städten. „